Mittwoch, 1. Juni 2022

SRT Ende 30.06.2022

Wir stellen die Unterstützung von SRT zum Senden eines Livestream zum 30.06.2022 ein.

Nach 1,5 Jahren, in denen wir SRT als Alternative zu RTMP ausprobiert haben, wurden unsere Erwartungen leider nicht erfüllt und es wird von unseren Kunden nur sehr wenig genutzt.

95% der Kunden senden weiterhin per RTMP. Stabilität und Zuverlässigkeit sind dort sehr gut.
Nur die Verzögerung ist größer als bei SRT, was aber mehr an dem eigenen Player für SRT als am Protokoll selbst liegt.

Für uns ist die Unterstützung nicht rentabel, da alle Funktionen wie Videoplayer, Weiterleitungen etc. immer doppelt angepasst und gepflegt werden müssen.

Bei den wenigen Kunden, wo es momentan im Einsatz ist, bitten wir um Verständnis und hoffen, dass der Wechsel zu RTMP keine größeren Umstände bereitet.

Vielen Dank.

Montag, 28. Februar 2022

Update Dateiupload

Wir haben auch im Februar wieder einiges aktualisiert.
Insbesondere wurde der Dateiupload überarbeitet.
Es sind jetzt Uploads bis 25 GB möglich (bisher 15 GB).


Außerdem hat sich die Nummerierung im Account geändert. Der Punkt 1) Livesendung im Browser wurde entfernt, so dass der bisherige Punkt 2) Livesendung mit externer Software jetzt Punkt 1 ist.


Dienstag, 1. Februar 2022

Update Passwortprofile

Die Funktion Passwortprofile wurde aktualisiert. Geändert hat sich die interne Speicherung der Profile. Die Speicherung erfolgt jetzt effizienter als vorher, so dass auch große Veranstaltungen problemlos möglich sind. Bereits existierende Passwortprofile werden automatisch in das neue Format konvertiert. Dies geschieht beim ersten Aufrufen des Menüpunkts Passwortprofile im Account.


 

Haben Sie keine Passwortprofile angelegt, ändert sich für Sie nichts. Sind Profile angelegt, z.B. für PayPal, dann bitte den Menüpunkt aufrufen und den Login zur Unterseite testen.
Es sollte unverändert funktionieren. Ansonsten wenden Sie sich bitte an unseren Support.


Dienstag, 28. Dezember 2021

Übersetzung

Oben rechts im Account lässt sich jetzt die Sprache für die Verwaltung im Backend einstellen.
Die Übersetzung ist noch nicht für alle Bereiche fertig, fehlende Texte werden in den kommenden Wochen nach und nach bereitgestellt.


Weiter unten bei den Kanaleinstellungen stellen Sie die Sprache für die Besucher der Seite ein.
Die hier getroffene Einstellung verändert die Sprache beim Seitenlogin und beim Chat.



Wir wünschen an dieser Stelle schon mal allen Besuchern und Webstream-Nutzern einen guten Rutsch und alles Gute fürs neue Jahr!

Montag, 22. November 2021

Senden eines Backupstreams

Um sich vor einer Unterbrechung des Livestreams zu schützen, haben Sie auf Webstream jetzt die Möglichkeit, zwei Streams gleichzeitig zu senden.

Fällt der Hauptstream aus, wechselt der Videoplayer automatisch zum Backupstream. Eine Aktion seitens der Zuschauer ist dafür nicht erforderlich. Wird der Hauptstream neu gestartet, wechselt der Player wieder zurück zum Hauptstream.

Die Funktion steht in den Business-Accounts zur Verfügung und ist dort ohne Aufpreis nutzbar.
Die Angaben zum Senden finden Sie beim jeweiligen Kanal unterhalb der Angaben für den Backupserver.

Hinweise zur Nutzung
Hier haben wir einige Fragen und Hinweise für Sie zusammengestellt.

Sendedaten
Die Sendedaten stehen im Account aus Platzgründen in einem Feld, können aber ganz normal auf zwei Felder aufgeteilt werden, in dem Format, wie dies auch sonst von Ihnen genutzt wird.
Der Schrägstrich hinter /live/ fällt dann weg.

Änderungen
Beachten Sie bei den Sendedaten die Angaben vor webstream.eu, dc1 und hc1 statt www., dies sind zwei unterschiedliche Server. Außerdem die zusätzlichen Parameter am Ende, einmal &checkbackup beim Hauptstream und einmal &backup beim Backupstream. Ihr Sendepasswort bleibt unverändert.

Damit es funktioniert, bitte die Sendedaten klein schreiben, wie angegeben. Die Angabe &checkbackup sorgt dafür, dass bei Ende des Hauptstreams nach einem Backupstream geschaut wird. Da dies im Allgemeinen selten ist, wird dies nur gemacht, wenn angegeben. Die Angabe &backup definiert den Backupstream und sorgt dafür, dass Sie zwei Streams gleichzeitig auf ein und demselben Kanal senden können.

Vorgehen
Starten Sie zuerst den Hauptstream und danach den Backupstream (oder beide gleichzeitig). Der Backupstream kann auch später gestartet werden, es gibt hier kein Zeitlimit, dass eingehalten werden muss. Beenden Sie am Ende der Sendung zuerst den Backupstream und dann den Hauptstream (oder beide gleichzeitig), damit am Ende nicht noch einige Sekunden zum Backupstream gewechselt wird.

Internetverbindung
Wir empfehlen zwei separate Internetverbindungen, da der Hauptunterbrechungsgrund meist die Internetverbindung ist. Ein Backupstream bringt bei einer Leitung dann keinen Sicherheitsgewinn und würde eher das Senden des Hauptstream stören. Zum Testen können Sie natürlich beide Streams auf einer Leitung senden.

Bei einer Unterbrechung
Bei einer Unterbrechung des Hauptstreams wechselt der Player automatisch zum Backupstream.
Normalerweise würden Sie dann versuchen, den Hauptstream neu zu starten, wenn der Fehler behoben wurde. Zeigen beide Streams den gleichen Inhalt in gleicher Qualität, können Sie auch beim Backupstream bleiben. Sie müssen den Hauptstream nicht neu starten, sofern Sie keine Aufzeichnung oder Weiterleitung benötigen (s.u.). Den Backupstream lassen Sie auch nach einem Neustart des Hauptstream unverändert weiterlaufen. Die Streams können unterschiedliche Zeitstempel und Inhalte haben, der Backup z.B. einen Pausestream zeigen und müssen auch nicht gleichzeitig gestartet werden. Fällt nur der Backupstream aus, können Sie diesen jederzeit neu starten. Der Zuschauer bemerkt davon nichts. Der Backupstream kann eine andere Bitrate haben, z.B. 2,5 MBits Backup, 6 MBits Hauptstream.

Aufzeichnung
Bitte beachten Sie, dass der Backupstream nicht aufgezeichnet wird, da sonst immer zwei Aufzeichnungen vorhanden wären. Zeichnen Sie ggf. lokal mit der Kamera auf und starten Sie den Hauptstream nach einer Unterbrechung neu, sobald möglich, damit wieder eine Aufzeichnung vorhanden ist.

Weiterleitungen
Weiterleitungen zu YouTube oder Facebook werden nur vom Hauptserver gestartet. Fällt der Hauptstream aus, sind die Weiterleitungen beendet und werden erst bei erneutem Start des Hauptstreams neu gestartet. Der Backupstream bringt für Zuschauer auf anderen Plattformen hier also keine zusätzliche Absicherung.

Testen
Testen können Sie den Wechsel zum Backupstream und zurück, indem Sie den Hauptstream ganz normal beenden und später wieder starten. Für den Server ist nicht erkennbar, ob das Ende absichtlich oder unbeabsichtigt erfolgte. Zeigen beide Streams unterschiedliche Inhalte, ist der Wechsel leichter zu erkennen. Der Status, ob ein Backupstream läuft, wird auch im Account unter Punkt 2 angezeigt:



Anzahl Kanäle im Account

Bisher fehlte die Information, wie viele Kanäle im Account enthalten sind. Die Information wird jetzt im Menü unter Punkt Ihre Daten angezeigt. Sie sehen dort, wie viele Kanäle aktuell angelegt sind und wie viele maximal angelegt werden können.

Im Normalfall sind dies 15 Kanäle im Privat-Tarif und 30 Kanäle im Business-Tarif. Reicht das nicht, können Sie zusätzliche 10 Kanäle für 25 € / Monat hinzu buchen. Ein Wechsel ist immer monatlich und immer in 10er Schritten möglich.

Montag, 15. November 2021

Livesendung im Browser nur noch bis Monatsende

Die Funktion Livesendung im Browser wird Ende November oder Anfang Dezember entfernt und steht dann nicht mehr zur Verfügung.

Kunden, die diese Funktion bisher benutzt haben, bitte auf eine externe Software wie OBS wechseln.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.