Samstag, 15. Dezember 2018

Videolinks zu geschützen oder privaten Videos

Ab sofort gibt es in Webstream die Möglichkeit, ablaufende Videolinks für ein Video zu erzeugen. Videolinks gewähren einzelnen Personen Zugriff auf ein Video, auch wenn es privat geschaltet oder in einem passwortgeschützten Kanal liegt. Der Zugriff ist immer auf einen einstellbaren Zeitraum befristet. Die neue Möglichkeit findet sich auf der Videoseite unter Einstellungen ändern eines Videos und dann über einen Klick auf den kleinen Pfeil zum Anzeigen weiterer Optionen, siehe Bild:



Bisher konnten in Webstream ganze Kanäle per Passwort geschützt oder einzelne Videos privat geschaltet werden. Auch war es möglich, einzustellen, ob die zu einem Video gehörende Audio- oder Videodatei heruntergeladen werden durfte oder nicht. Dies aber immer nur für alle Besucher.
Alle drei Punkte können nun mit den neu eingeführten Videolinks individueller gelöst werden.

Mit den Videolinks ist es möglich:

a) Personen oder Interessenten, die kein Zugriff auf einen passwortgeschützten (oder zahlungspflichtigen) Kanal haben, zeitlich befristet ein einzelnes Video ansehen lassen zu können, ohne dass ein Passwort angelegt werden müsste.

b) Einzelnen Personen den Download der Video- oder Audiodatei zu ermöglichen, ohne dies für alle Besucher freischalten zu müssen.

Aufbau der Videolinks
Die Videolinks haben folgenden Aufbau
https://www.webstream.eu/<ihr-kanal>/<videoID>?link=exzMDjrZqjIeuXcaL-2018-12-24

Am Ende der Videolinks ist immer das "Ablaufdatum" sichtbar angefügt. Das Datum dient zur Information für den Empfänger (und einen selbst), wie lange der Link gültig, also nutzbar ist. Der Link ist am genannten Tag selbst noch gültig, bis zum Ende des Tages, also bis 0.00 Uhr des Folgetages. Diese Gültigkeit ist unabhängig davon, um wie viel Uhr der Link erzeugt wurde. Es spielt dann keine Rolle, ob Sie den Link vormittags oder nachmittags erzeugen oder der betreffenden Person zu senden. Ändert der Empfänger eigenhändig das angefügte Datum, so wird sich die Gültigkeit nicht verlängern oder ändern, stattdessen wird ein Zugriff mit dem geänderten Link nicht möglich sein.





Samstag, 20. Oktober 2018

Anleitung OBS und VirtualCam

Eine Anleitung zur Nutzung von OBS und der Erweiterung VirtualCam gibt es jetzt hier:
Livestream mit OBS und VirtualCam

Damit ist es möglich, die Ausgabe von OBS als virtuelle WebCam zur Verfügung zu stellen und so das Senden im Browser mit OBS zu kombinieren. Sie können dann z.B. die Option "Private Livesendung" von Webstream.eu verwenden und damit den Desktop oder ein Browserfenster übertragen.

Freitag, 12. Oktober 2018

Qualitätsauswahl jetzt ohne Fehler

Bisher waren die in der Qualitätsauswahl angezeigten Auflösungen nicht immer korrekt. Der Fehler ist jetzt behoben und es werden die tatsächlichen zur Auswahl stehenden Auflösungen angezeigt. Die in Klammern ausgewiesenen Bitraten sind Schätzungen. Die tatsächliche Bandbreite des Streams kann davon abweichen.

Freitag, 21. September 2018

Änderungen am Einbettungscode

Bitte beachten Sie folgende Änderung am Webstream.eu Einbettungscode:
Für eine Kompatibilität mit der neuen Google Chrome Version im Zusammenhang mit Autoplay-Videos, verwenden Sie ab sofort den Zusatz: allow="autoplay"

Beispiel:
<iframe src="..." width="510" height="287" frameborder="0" allow="autoplay" allowfullscreen></iframe>

Der Zusatz bewirkt, dass Videos, die durch 'autoplay' von alleine starten auch mit Ton gestartet werden dürfen, sofern der Benutzer mit Ihrer Hauptseite interagiert hat. Wenn Sie den Einbettungscode über die Webstream.eu Seite kopieren, ist der neue Zusatz bereits enthalten. Nur bestehende ältere Einbettungen müssen angepasst werden, sofern Sie 'autoplay' verwenden.

Samstag, 15. September 2018

Chromecast verwenden

Mit Chromecast können Videos auf Fernseher oder Monitore "gestreamt" werden.

Voraussetzung ist ein Chromecast-Stick von Google und die Verwendung des Browsers Google Chrome. Der Fernseher oder der Monitor mit dem Chromecast-Stick müssen im gleichen Netzwerk sein, wie das Gerät, von dem gestreamt werden soll.

Schauen Sie dann ein Video auf Webstream.eu, erscheint im Video unten rechts neben dem Vollbild-Symbol ein Chromecast-Icon, mit dem die Übertragung auf das externe Gerät gestartet werden kann. Das Video muss zuerst über den Play-Button gestartet werden, damit das Symbol erscheint und es muss Google Chrome verwendet werden. Über einen erneuten Klick auf das Chromecast-Symbol kann die Übertragung wieder beendet werden. Gestreamt werden kann von einem PC oder Laptop aus oder von einem Android-Handy oder Tablet.


Samstag, 1. September 2018

Livesendung im Browser starten

Mit Webstream können Sie ab sofort auch direkt im Browser eine Livesendung starten.
Bisher waren dafür noch externe Programme wie der Adobe Media Flash Encoder oder der OBS nötig. Wir empfehlen allen, die neue Option auszuprobieren. Gerade mit geringer Uploadrate bringt das Senden mit Google Chrome enorme Vorteile. Der Videocodec VP9, der dort zum Einsatz kommt, ist ca. 30 bis 50% effizienter als der von externen Encodern genutzte MP4-Codec so dass weniger Bandbreite benötigt wird bzw. bei gleicher Bandbreite eine bessere Bildqualität verfügbar ist.

Die neue Option finden Sie im Account im mittleren Bereich jetzt als obersten Punkt.

Donnerstag, 2. August 2018

Neue Chat-Option: Chat nur mit dem Moderator

Im Webstream Livechat wurde eine neue Einstellung hinzugefügt: Chat nur mit dem Moderator.
Sie können damit wählen, ob Sie einen normalen Zuschauerchat oder einen privaten Chat haben möchten.

Im normalen Zuschauerchat, können Zuschauer die Nachrichten der jeweils anderen sehen und darauf antworten. Im privaten Chat (nur mit dem Moderator) sehen die Zuschauer dagegen nur die Meldungen von Ihnen oder eines festgelegten Moderators und nicht mehr die der anderen Zuschauer.


Sie bzw. ein evtl. Moderator können Meldungen sowohl an alle als auch nur an einen bestimmten Zuschauer schreiben.

Eine Anleitung für den Livechat finden Sie hier.