Sonntag, 24. Januar 2021

Anleitung Livestream mit SRT und vMix

Auf Webstream.eu ist ab sofort das Senden per SRT (Secure Reliable Transport) möglich. SRT ist ein modernes Open Source Transport Protokoll für Livestreaming und bietet Ihnen eine sichere Alternative zum Senden per rtmp.

Hier finden Sie die Beschreibung, wie die Einstellungen in vMix zum Senden per SRT vorgenommen werden. Die Anleitung zum Senden per SRT und OBS finden Sie hier.


Senden mit SRT und vMix

Schritt 1) SRT-Zugangsdaten anlegen

Legen Sie zuerst die Zugangsdaten in Ihrem Webstream-Account unter Punkt Ihre Verbindungsdaten an.

SRT-Zugang anlegen

Schritt 2) SRT-Einstellungen in vMix
Das Senden per SRT in vMix erfolgt über einen Klick auf Einstellungen (Settings) oben rechts, dann Auswahl Outputs/NDI/SRT und Klick auf das Zahnradsymbol neben Output 1. Nehmen Sie dann die Einstellungen wie im Folgenden dargestellt vor. 

Einstellungen:
Enable SRT an (für direkten Start, sonst aus lassen)
Typ: Caller, Hostname: srt.webstream.eu, Port: 2020, Latency: 300
Passphrase: Feld leer lassen

StreamID: Wert aus Ihrem Account übernehmen, siehe Schritt 1, und zwar den Teil hinter ?streamid=, also angefangen mit /live/ bis zum Ende.

Verlassen Sie den Dialog mit OK. Die SRT-Ausgabe ist dann bereits eingeschaltet, wenn Sie die Checkbox Enable SRT angehakt haben. Alternativ lassen Sie die Checkbox aus und starten den Stream manuell, wie in Schritt 3 beschrieben.

Einstellungen zum Senden

Schritt 3) Sendung starten / beenden
Das Senden per SRT beginnt erstmal automatisch, wenn die Checkbox Enable SRT in Schritt 2 angehakt wurde, es gibt hierfür kein Stream starten Button in vMix. Man startet und beendet den Stream über das Setzen und Entfernen des Enabled-Häkchens bei Stream -> SRT am unten Bildschimrand von vMix. Den Dialog erreichen Sie über einen Rechtsklick auf das Zahnradsymbol links neben Stream. Ist das Häkchen angehakt, beginnt das Senden zu Webstream und Sie sehen die Sendung auf Ihrer Unterseite.


SRT-Stream starten / beenden

Montag, 18. Januar 2021

Anleitung Livestream mit SRT und OBS

Auf Webstream.eu ist ab sofort das Senden per SRT (Secure Reliable Transport) möglich. SRT ist ein modernes Open Source Transport Protokoll für Livestreaming und bietet Ihnen eine sichere Alternative zum Senden per rtmp. Das Senden per RTMP wird weiterhin unverändert unterstützt, hier ändert sich nichts, es kommt nur eine neue Möglichkeit hinzu.

Vorteile von SRT bei Webstream.eu:
-> Zuverlässiges Senden auch über größere Entfernungen mit hoher Bitrate und Qualität
-> Niedrige Latenz durch Low-Latency-Websocket-Player (3 Sekunden)
-> Verschlüsselung beim Senden, per SRT oder RTMPS

Das Senden per SRT ist mit OBS in der neusten Version, ebenso wie mit vMix möglich.
Die Anleitung zum Sender per SRT und vMix finden Sie hier.

SRT-Zugangsdaten anlegen
Möchten Sie per SRT senden, müssen zuerst Zugangsdaten angelegt werden. Gehen Sie dazu in Ihrem Webstream-Account zum Bereich "Ihre Verbindungsdaten". Klicken Sie dort bei SRT auf Zugang anlegen.


SRT-Zugang anlegen


Im Gegensatz zu den Verbindungsdaten bei RTMP gibt es bei SRT nur noch eine Sendeadresse und nicht mehr zwei Eingabefelder URL + Streamschlüssel. Auch das separate Sendepasswort entfällt, stattdessen gibt es ein Authentifizierungs-Token. Darüber kann der SRT-Server die Anfrage eigenständig prüfen und man bekommt mehr Flexibilität, um verschiedene Zugangsdaten erzeugen zu können. Werden die Verbindungsdaten gelöscht und neu angelegt, wird ein neues Authentifizierungs-Token erzeugt, die alten Daten sind dann nicht mehr gültig. Damit können temporäre Zugangsdaten, z.B. zum Weitergeben an einen Dienstleister, erzeugt werden.

Einrichten Senden per SRT in OBS

In OBS werden die SRT-Sendedaten anders als bisher nicht unter Stream, sondern unter Ausgabe -> Aufnahme eingetragen. Die Übertragung wird dann später auch nicht mit Stream starten, sondern mit Aufnahme starten gestartet. Im Folgenden sehen Sie die Einstellungen, wie sie zum Senden per SRT vorgenommen werden müssen. Die SRT-URL aus Ihrem Webstream-Account tragen Sie ins Feld Dateipfad oder URL ein. Als Container-Format wählen Sie mpegts und als Keyframeintervall 20.



Einstellungen zum Senden per SRT


Aufnahme starten

Beachten Sie die SRT-Übertragung mit Aufnahme starten statt Stream starten zu starten.
Die RTMP-Einstellungen für Stream starten können unverändert in der OBS-Software verbleiben, so können beide Zugangsmöglichkeiten hinterlegt sein.


Wenn Sie alles richtig gemacht haben, sehen Sie kurz nach dem Start auf der Videoseite die Livesendung mit dem neuen SRT-Player.

SRT-Player (3 Sekunden Verzögerung)

RTMP-Player (15 Sekunden Verzögerung)



Sonntag, 10. Januar 2021

Livestream mit SRT

Wir freuen uns ganz besonders, hier auf Webstream die Unterstützung von SRT als Sendeprotokoll ankündigen zu können.

Vorteile von SRT bei Webstream:
-> Zuverlässiges Senden über größere Entfernungen mit hoher Bitrate und Qualität
-> Low-Latency-Streaming: 3 Sekunden Verzögerung mit Websocket-Player
-> Senden von alternativen Bitraten und Backup-Streams möglich

SRT ist ein modernes Open Source Transport Protokoll für Live Streaming.
RTMP ein von Adobe entwickeltes Protokoll, was momentan noch De-facto-Standard ist, aber bereits seit 2012 nicht mehr weiter entwickelt wird.

Das Senden mit SRT ist mit OBS in der neusten Version möglich, ebenso mit vMix.

Mehr Informationen zur Unterstützung von SRT in Kürze hier im New-Blog!








Donnerstag, 7. Januar 2021

Anleitung Einrichtung OBS

Für das Livestreaming mit Webstream.eu können Sie die Software OBS - Studio verwenden. Im Folgenden finden Sie eine Anleitung für Installation und Verwendung von OBS mit Webstream.eu.

Vorteile von OBS

  • verschiedene Bildquellen (Kameras, Mediendateien, Desktopfenster etc. möglich)
  • Szenenübergänge sowie Text- und Grafikeinblendungen
  • viele Einstellungs- und Anpassungsmöglichkeiten
  • kostenfrei und Open Source


Download / Installation OBS-Studio
Die Setupdatei von OBS laden Sie über die offizielle Homepage herunter:
https://obsproject.com/de/download (Windows, Mac und Linux)

OBS-Studio Download


Einrichtung
Zur Einrichtung von OBS benötigen Sie Ihre Webstream - Verbindungsdaten
.
Diese werden im Webstream-Account im mittleren Bereich neben den Kanal-Einstellungen angezeigt.

Verbindungsdaten


Kopieren Sie die angezeigten Verbindungsdaten in die Zwischenablage und fügen diese dann in OBS unter Einstellungen -> Stream -> Benutzerdefinierter Streamingserver ein. Den Punkt Authentifizierung verwenden nicht anhaken, das Passwort ist bereits mit in den Zugangsdaten angegeben.

Mehr ist für die Verbindung von OBS zu Webstream.eu nicht nötig.

Die Einrichtung in Bildern
Die einzelnen Einrichtungsschritte sind in den folgenden Bildern ersichtlich.
Nur die markierten Felder müssen geändert / angepasst werden. Alles andere kann auf den Defaultwerten bleiben und muss nicht bzw. sollte auch nicht geändert werden.

Einrichtung OBS Bild 1Startbildschim von OBS

Einrichtung OBS Bild 2
Einstellung der Verbindungsdaten unter Stream

Einrichtung OBS Bild 3
Einstellung der KBitrate unter Ausgabe


Einrichtung OBS Bild 4
Einstellung der Auflösung unter Video



Livestream starten / beenden
Sind die Einstellungen wie oben gezeigt vorgenommen, starten und beenden Sie den Livestream über Stream starten / Stream beenden.

Livestream starten
Livestream starten / beenden


Ist der Livestream gestartet erscheint die Sendung kurze Zeit später auf Ihrer Videoseite auf Webstream.eu.

Hinweis zur Auflösung / KBitrate
Die richtige Einstellung der Auflösung und KBitrate ist wichtig, damit das Bild nicht ruckelt. Beides muss zur Uploadrate des Internetanschlusses passen, von dem Sie senden. D.h. in OBS darf keine KBitrate eingestellt werden, die höher ist, als die vor Ort am Anschluss tatsächlich verfügbare Uploadrate. Stellen Sie stattdessen eine niedrigere KBitrate ein, mit ausreichend Puffer. Kalkulieren Sie ein, dass ggf. andere Prozesse oder Benutzer noch Bandbreite des Anschlusses verwenden.

Übliche Werte für einen Livestream liegen zwischen 1500 und 5500 KBits. Höhere Werte in OBS einzutragen ist in den meisten Fällen nicht empfehlenswert, selbst wenn höhere Uploadraten verfügbar sind. Der Empfang für den Zuschauer wird dann mitunter schlechter, da zu große Dateien für den Stream heruntergeladen werden müssen.

Die aktuell an Ihrem Anschluss verfügbare Uploadrate wird im Webstream Account unter Punkt 2 Livesendung mit externer Software ganz oben auf der Seite angezeigt.

Uploadrate


Für weitere Fragen wenden Sie sich gerne an unseren Support.

Samstag, 14. November 2020

Nachweis Onlinezeit

Im Menüpunkt Passwortprofile ist eine neue Option Zeitmessung hinzugekommen.
Darüber ist eine Zeiterfassung für online Seminare und Schulungen möglich, bei denen ein  Anwesenheits- und Zeitnachweis für die Anerkennung erforderlich ist.


Anwesenheitsdialog
Das Eingabefeld neben der Option Zeitmessung erlaubt zusätzlich das Aktivieren eines Anwesenheitsdialogs. Eingegeben wird ein Minutenwert, der angibt, in welchem Abstand ein solcher Anwesenheitsdialog angezeigt werden soll. Im obigen Beispiel alle 30 Minuten. Bitte beachten Sie, dass eine Änderung an der Einstellung Zeitmessung und Anwesenheitsdialog sich für einen Teilnehmer erst auswirkt, wenn dieser sich erneut anmeldet. Die Einstellung sollte daher erfolgen, bevor sich die ersten Teilnehmer einloggen.



Wird der Dialog angezeigt und nicht bestätigt, pausiert die Zeitanrechnung für den Teilnehmer, bis die Bestätigung erfolgt. Der Anwesenheitsdialog ist optional, wird kein Minutenwert eingetragen, wird auch kein Dialog angezeigt.

Zeitmessung
Gemessen wird pro Teilnehmer die Onlinezeit auf der Seite und die Zeit, die ein Livevideo abgespielt  wurde. Diese Werte werden dann in der Benutzertabelle entsprechend in der Spalte 'Besuchszeit' und 'Livevideo' ausgewiesen.


Export
Ein Export der ermittelten Zeitwerte mit den Gesamtzeiten pro Teilnehmer ist über den Export-Button ganz oben im Passwortprofil möglich.


Zusätzlich können die Zeitwerte im Detail pro Nutzer exportiert werden. Ein solcher Detailexport erfolgt über das Download-Symbol neben dem Punkt Zeitmessung.

Bitte beachten Sie, dass beim Detailexport zwei Dateien erzeugt werden, eine für die Zeit auf der Seite (ExportBesuchszeit.csv) und eine Datei für die Zeit Livevideo abgespielt (ExportLivevideozeit.csv).


Samstag, 31. Oktober 2020

Datenimport mit Versenden von Zugangsdaten

Der Import von Benutzern in ein Passwortprofil wurde überarbeitet.

Ab sofort können 

a) Passwörter vom System automatisch erzeugt und

b) Zugangsdaten auch direkt per E-Mail an die importierten Nutzer gesendet werden


Bisher gab es die automatische Zusendung der Zugangsdaten nur bei einem Kauf über PayPal.
Wurden Nutzer manuell zugefügt, mussten bisher die Passwörter selbst vergeben und die Zugangsdaten auch selbst per E-Mail verschickt werden. Über das Importfeld kann dies nun automatisiert werden.

Man kann übrigens den Import auch nutzen, wenn man nur eine Person zufügen möchte, und wo man die Erzeugung des Passworts oder die Zusendung per E-Mail nutzen möchte. Nur beim Importdialog stehen diese Funktionen zur Verfügung.



Freitag, 16. Oktober 2020

Videoschnitt verbessert

Wir haben die Funktion für den Videoschnitt in Webstream überarbeitet.
Es können jetzt bis zu 15 Teilstücke in einem Durchgang herausgenommen werden.
Das spart nicht nur Zeit beim Bearbeiten, sondern vermeidet auch, dass die Qualität durch wiederholtes Schneiden schlechter wird. Die rauszulassenden Teile können in Sekunden oder im Format mm:ss oder hh:mm:ss angegeben werden.

Videoschnitt

Videoschnitt